Faltenunterspritzung-Düsseldorf

Faltenunterspritzung-düsseldorf

Faltenunterspritzung im
Aesthetic-Centrum-Duesseldorf

Unterspritzungen mit Hyaluronsäure
Eigenfett-Transplantation
Behandlung dynamischer Falten mit Botulinum Toxin
Chemopeeling
Laserpeeling
Dermabrasionen

Faltenunterspritzung: Welche Methoden gibt es?

Bei der Faltenunterspritzung werden durch eine feine Nadel Stoffe in und unter die Haut gespritzt. Diese unterscheiden sich lediglich durch das Material, das unter die Falten gespritzt wird.

Körperfremde Stoffe

Körperfremde Stoffe wie z. B. Kunststoffkügelchen oder Silikonlösungen sind aus unserer Sicht grundsätzlich nicht zu empfehlen. Es erfolgt kein körpereigener Abbau – die Stoffe werden meist als Fremdkörper erkannt und abgekapselt. Die Folge sind Verhärtungen, die ein Leben lang im Körper verweilen.

Faltenunterspritzung mit Kollagen

Lange Zeit wurde von plastischen Chirurgen tierisches oder menschliches Kollagen eingesetzt. Bei diesen Materialien treten jedoch allergische Reaktionen möglicherweise auf, so dass vorab Allergietests erforderlich sind. Zusätzlich muss das Risiko einer Infektion durch fremdes Kollagen erwähnt werden. Beispielsweise kann Rinderkollagen theoretisch ein Infektionsrisiko durch BSE bergen, auch wenn die Industrie inzwischen BSE-Freiheit zusichert.

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure (NASHA)

Hyaluronsäure stellt den Hauptbestandteil des natürlichen Bindegewebes dar und kann heutzutage biologisch synthetisiert werden. NASHA (Non Animal Stabilized Hyaluronic Acid) ist Hyaluronsäure, welche nicht aus Tieren gewonnen wird. NASHA wird in drei Formen verwendet: für tiefe, mittlere und feine Falten und kann sehr individuell eingesetzt werden. Vorherige Allergietests sind nicht nötig. Idealerweise wird NASHA auch vollständig vom Körper abgebaut. Dies mindert die Gesundheitsrisiken, bewirkt jedoch auch, dass der Effekt nur ca. 1/2 – 1 Jahr anhält.

Faltenunterspritzung mit PSA (Poly-Milchsäure)

PSA wird vollständig synthetisch hergestellt. Hierdurch ist das Risiko einer Fremdinfektion ausgeschlossen. Auch das Allergierisiko entfällt, so dass vorherige Allergietests nicht erforderlich sind.

Faltenunterspritzung mit Eigenfett

Fett wird aus dem eigenen Körper entnommen, aufbereitet und daraufhin injiziert. Die Vorteile: Das Risiko einer allergischen Reaktion ist ausgeschlossen ebenso wie das Risiko einer Fremdinfektion. Das eigentliche Positive eine Faltenunterspritzung mit Eigenfett durchzuführen, ist die lange Haltbarkeit. Professionell angewendet “wächst” Eigenfett “ein”, wird Teil des Stoffwechsels und bleibt so ein Leben lang erhalten. Insbesondere gilt dies für die sog. Lipoplastik. Der Nachteil besteht darin, dass das Fett zunächst entnommen werden muss – hierdurch muss eine lokale Betäubung erfolgen. Eigenfett eignet sich sehr gut zur großzügigen Volumenauffüllung von eingefallen wirkenden Wangen. Jedoch können auch mittlere und größere Mimikfalten mit Eigenfett direkt aufgefüllt werden. Anfangs sollten mehrere Behandlungen in Abständen von 4 – 8 Wochen erfolgen, um ein bleibendes Resultat zu erreichen. Schauen Sie auch unter Eigenfettbehandlung

Operative Straffungsmaßnahmen können Faltenunterspritzungen im Bedarfsfall ergänzen. Die mit dem Älterwerden verbundenen ständigen Veränderungen des Aussehens erfordern meist eine kontinuierliche, den individuellen Bedürfnissen angepasste Betreuung der Patienten.

Welches Material ist nun zu empfehlen?

Momentan stellt Hyaluronsäure eines der besten Füllmaterialien dar, aufgrund seiner guten Verträglichkeit und guten Modellierbarkeit. Hyaluronsäure kann idealerweise hervorragend zur kosmetischen Lippenvergrößerung verwendet werden. Lippen können natürlich und schonend mit Hyaluronsäure gepolstert werden, ohne dass man “unterspritzt” aussieht. Man sollte unbedingt auf blutverdünnende Substanzen vor einer Faltenunterspritzung verzichten und sich zwei bis drei Tage Zeit gönnen zur Abschwellung.

Kollagen, Silikonlösungen, Kunststoffkügelchen oder andere Fremdkörper sind weniger zu empfehlen. Ansonsten verfügt jedes Material über spezifische Vor- und Nachteile, die der Patient selbst für sich bewerten sollte. Ist dem Patienten beispielsweise lange Haltbarkeit besonders wichtig, stellt die Lipoplastik mit Eigenfett die beste Methode dar. Falls man aber die dafür notwendige Eigenfettentnahme scheut, wird beispielsweise Hyaluronsäure die richtige Lösung sein. Gerne und jederzeit unterstützen wir unsere Patienten bei dieser Entscheidung mit ausführlicher Beratung. Weitere Infos finden Sie auch unter: Botox, Fraxel, Mesotherapie, Mikrodermabrasion


Aesthetic-Centrum-Duesseldorf

Plastische und Ästhetische Chirurgie
Grafenberger Allee 136
40237 Düsseldorf

Kostenlose Informationen !
Terminabsprache erbeten !
Freitag 9-18 Uhr
Montag-Donnerstag nach Absprache
Behandlungen auch Samstags nach Anmeldung
Tel. 0211 / 66 60 07

Aesthetic-Centrum

Schönheit zum fairen Preis!

Haben Sie konkrete Fragen zu einer Behandlung oder den Kosten, oder
wünschen Sie einen Termin ?

Rufen Sie uns einfach an!
Telefon 0211 66 60 07



Aesthetic-News

2010 © Medical-World GmbH | Impressum